Dokumentationen mit Drohne im Hamburger Hafen

Die Tiede bestimmt wieder einmal unseren Arbeitstag für Drohnenflüge im Hamburger Hafen – heute mussten wir dafür eine Frühschicht einlegen – wurden aber  mit einem tollen Panorama belohnt:

Nur bei Ebbe liegen die Infrastrukturanlagen im Hafen frei und können für die Dokumentation, Inspektion oder Vermessung beflogen werden. Das Zeitfenster ist mit maximal 2 Stunden sehr kurz. Mit dem Einsatz von Drohnen nutzen wir diesen Zeitraum effizient aus.

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar